Zum Inhalt springen

(KEIN) WELTUNTERGANG

von Chris Bush

Premiere 3. und 4. Mai 2024
im Theater an der Rott

Auf ungewöhnliche und einfühlsame Weise umkreist die britische Dramatikerin Chris Bush (* 1986) in diesem Stück die Problematik des Klimawandels: Im Mittelpunkt steht das engagierte Leben eines einzelnen Menschen, der sich einer übergroßen Herausforderung gegenübersieht und daran scheitert, aber im Kleinen doch manchmal die richtigen Entscheidungen trifft. Jede Entscheidung beinhaltet Veränderung und jeder Mensch ist so komplex wie eine globale Krise. Mit dem Mut, nicht gleichgültig zu sein, beginnt der Widerstand gegen das vermeintlich Unausweichliche.

Regie: Johanna Hasse
Dramaturgie: Kay Philipp Baronowsky
Mit: Eduard Zhukov, Ivy Lißack, Yvonne Köstler