FLOATING KIDS MANIFEST

Das Floating Kids Manifest ist eine Neuausrichtung. Aus der beflügelnden Arbeit der Kinderuni auf dem Gelände des Regenwasserrückhaltebeckens vom Tempelhofer Feld, wollen wir das Potential von dem, was Kinder in größerem Maßtstab zur urbanen Praxis beitragen, neu bestimmen. Es geht darum, das Schaffen, Entdecken, die Sichtweisen und Notwendigkeiten der Kinder fundamental in der gesamten kulturellen Arbeit der Floating und damit im Diskurs über das „Machen von Stadt“ zu verankern. In den vergangenen zwei Jahren Kinderuni ist ein besonderer Kosmos zwischen den Kindern und dem Ort entstanden. In Teilen hat sich dieser mit anderen stattfindenden Aktivitäten vor Ort großartig verbunden. Wir wollen eine beispielhafte Ausweitung des Kidskosmos unternehmen. Es soll getestet und laboriert werden, was in einer Zusammenarbeit und Kommunikation, im praktischen gemeinsamen Tun miteinander über notwendige Orte in der Stadt herausgefunden werden kann.

Gefördert von